News und Presseberichte über uns:


 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Liebe Klientinnen und Klienten!

 

 

 

Aus aktuellem Anlass im Zusammenhang mit dem Coronavirus und im Hinblick auf die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen und unsere Verantwortung insbesondere gegenüber den Älteren und Schwächeren in unserer Gesellschaft werden wir vorerst auf persönliche Kontakte in unserer Kanzlei weitestgehend verzichten.

 

 

 

Dies bedeutet aber nicht, dass wir unsere Bemühungen um Ihre Angelegenheiten einstellen. Wir stehen Ihnen gerne weiterhin telefonisch (0316/7085) zu unseren Öffnungszeiten zur Verfügung und wir sind überzeugt, dass wir auch in der aktuellen Situation Ihre rechtsfreundliche Beratung und Vertretung per Telefon, Post und E-Mail optimal gewährleisten können.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Team der Kanzlei Rath & Partner

 

 

 


Interview

in der Kronen Zeitung

am 03.11.2019



Bericht

über die von uns vertretenen Opfer

ORF Steiermark am 22.08.2019



 

Im November 2018 sind wir in topmoderne neue Büroräumlichkeiten übersiedelt.

 

Seither stehen wir  Ihnen unter der Adresse Brauquartier 3/I/Top7, 8055 Graz zur Verfügung.  Die sonstigen Kontaktdaten (Tel.Nr., E-Mail, etc.) blieben unverändert. 

 

Der Zugang zur Kanzlei befindet sich zwischen dem Spar-Markt und der Trafik. Gratisparkplätze für 1,5 Stunden stehen direkt vor dem Kanzleieingang zur Verfügung. Weitere Parkplätze gibt es in der Tiefgarage direkt unter der Kanzlei (erste halbe Stunde ist gratis , danach pro Stunde EUR 2,50).

 

Die Haltestelle "Brauquartier" der Linie 5 befindet sich vor der Kanzlei.

 

Wir freuen uns Sie in unseren topmodernen neuen Büroräumlichkeiten begrüßen zu dürfen!



Sensationeller Erfolg im Verfahren der vertauschten Kinder gegen das Krankenhaus

 

Die Presseaussendung im Original:

 

Ich freue mich vom Urteil des Obersten Gerichtshofes in der Causa der Familie G. berichten zu können.

Der Oberste Gerichtshof hat der Revision der Familie G. stattgegeben und ausgesprochen, dass die Steiermärkische Krankenanstalten Ges.m.b.H. an jede der drei klagenden Parteien neben den Adoptionskosten, auch einen Schmerzengeldbetrag in Höhe von jeweils € 20.000,-- zu bezahlen hat.

Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die KAGes den Klägern gegenüber für sämtliche zukünftige Schäden haftet, die aus der Kindesvertauschung zwischen 31.10.1990 und 01.11.1990 resultieren.

Weiterlesen

Artikel

in der Kronen Zeitung vom 20.06.2018



Interview

in der Sendung Steiermark heute vom 20.06.2017



Bericht

in der Kleine Zeitung 13.06.2017



Interview

in der Zib2 am 12.06.2017



Interview

in der RTL Sendung SternTV am 31.05.2017



Interview

in der ZiB24 am 20.09.2016



Interview

in der ORF Sendung Steiermark Heute

vom 15.09.2016



Interview

in der ORF Sendung Steiermark Heute



Ideeller und materieller Wert

Klipp-Magazin

 

 



Interview

in der ORF Sendung Thema am 13.06.2016



Interview

Kronen Zeitung



Rechtsanwaltsratgeber

Kleine Zeitung